Sie sind hier: Meditation Aktuell  
 Meditation
Aktuell
Benutzung Archiv
Archiv
Meditationslogo
Meditationsjahrgänge
Gebet
Ökumene
Bildbetrachtung
Kirchenfenster
Gedanken aus der Seele
Projekt Unmittelbar
Vorhaben Ziel
Projekt Start Tag

WOCHENMEDITATION

Meditation der Vorwoche

Gequälte Gequälte Leitgedanke für die Woche Schützen Sie sich vor der Not der anderen? Aus dem Gedankengut der Wüstenväter Evagrius Ponticus: "Gegen die Dämonen, die sich plötzlich aus der Luft wie Inde...



Erkrankung und Sinnfindung

Prospekt [612 KB]


 
 

Die Meditationsbriefe Jahrgänge 2014 und 2015 stehen zum Download bereit
download

 


Projekt Worte hören

Worte hören


 

Ich ohne Mittelpunkt

Ein Hörstück von Udo Manshausen

hier anklicken


 
 


 











 
 

Fluten des Vertrauens*

Leitgedanke für die Woche

Wie viel Sicherheit benötigt Ihr Vertrauen?

Aus dem Gedankengut der Wüstenväter

Evagrius Ponticus: „Gegen die Überlegung, die zur Erntezeit in uns das Verlangen erweckt, von den neuen Früchten zu essen. 1 Kor 9,25: ‚Jeder Wettkämpfer lebt aber völlig enthaltsam; jene tun dies, um einen vergänglichen, wir aber, um einen unvergänglichen Siegeskranz zu gewinnen.’“**

Impuls

Verhält es sich nicht derart, dass uns die erhellenden Worte mehr von außen und von innen gegeben werden, als dass wir sagen könnten, dass wir diese erdacht haben? Etwas anderes ist es, wenn wir die empfangenen Worte weiter durchdenken und unsere eigenen Erfahrungen und unseren eigenen Sinn damit verbinden.
Wenn wir einmal den Begriff ‚Vertrauen’ in Augenschein nehmen, so könnte sich eine Veränderung im Bewusstsein ergeben, wenn wir den Gedanken der Karmelitin Elisabeth von der Dreifaltigkeit verinnerlichen, den sie in einem Brief an Madame Angles schreibt: „Werfen Sie Ihre Seele in die Fluten des Vertrauens und der Hingabe und denken Sie daran, dass alles, was Sie beunruhigt und in Angst versetzt, nicht vom lieben Gott kommt, denn Er ist der Fürst des Friedens und Er hat ihn „den Menschen guten Willens“ (Lk 2,14) verheißen.“***
Das Bild von den Fluten des Vertrauens weist darauf hin, dass Vertrauen für die Karmelitin Elisabeth von der Dreifaltigkeit mit einer Beweglichkeit verbunden ist und etwas Fließendes sei, sodass es nicht eingeschränkt auf einen bestimmten Punkt bezogen erscheint. Eine vertrauensvolle Zuversicht an Gott wird uns gleichsam hineinnehmen in eine Unbestimmtheit, vor der wir keine Angst zu haben brauchen, da wir in den Wogen des in Gott gründenden Lebensflusses nicht untergehen werden.
Unser Begehren, so wie Evagrius es hervorhebt, strebt jedoch vornehmlich nach etwas Greifbarem und verlangt nach sofortiger Befriedigung unserer Wünsche. Es duldet weder ein Abwarten noch gewährt es ausreichend Zeit, um darüber nachzudenken, ob unser Verlangen überhaupt sinnvoll ist.
Eigentlich geht es bei der Erfüllung unseres Daseins doch um etwas Unsichtbares, da nur im Geist des Herzens darüber entschieden wird, was uns wahrhaftig in den Augenblicken des Lebens tragen kann.
Zudem legt Evagrius in unser Bewusstsein hinein, dass die Voraussetzung für ein glückseliges Leben vor allem auf dem Weg einer inneren Auseinandersetzung entstehen wird und letztlich nicht im Ergreifen der Früchte im Äußeren begründet ist.

Selbsterkenntnis

Im Vertrauen auf Gott spüre ich keinen Anfang und kein Ende. Mein Herz wird getragen.

Aus dem Leben der Wüstenväter

„Ein Bruder fragte den Altvater Abraham: ‚Wenn es sich trifft, dass ich oftmals esse – wie ist das zu beurteilen?’ Der Greis entgegnete: ‚Was schwätzt du da, Bruder? Soviel isst du? Ja glaubst du denn, du bist auf eine Getreidefarm gekommen?’"****

U*D*O*-*M*A*N*S*H*A*U*S*E*N

* Gedanken der Karmelitin Hl. Elisabeth von der Dreifaltigkeit (1880-196), 224. Brief an Madame Angles (in: Gesammelte Werke, 2. Band, Wien 200, 218) ** Antirrhetikos, Völlerei Nr. 54, übers. v. U. Manshausen a. d. Griech. n. Frankenberg, 483; 1. Korintherbrief, Einheitsübers. *** zitiert nach Evangelizo – Evangelium Tag für Tag (App) vom 14.3.2019; Bibelstelle nach der Vulgata **** Weisung der Väter, übers. v. Bonifaz Miller, Trier 1986, 58-59

 

Download
Fluten des Vertrauens [203 KB]

Download Audiodatei
(rechte Maustaste, Ziel speichern unter ...)
Fluten des Vertrauens [948 KB]

Jahrgänge Meditationsbriefe

Erläuterung Kalli-Graphik

Gequälte